Kamutnudeln mit Tomaten-Zucchinisößchen

Zweiter Versuch - ich hoffe, dank des hellen Kamuts, dass die Nudeln nun auch für Nichtvollwerter etwas augenfreundlicher werden. Allerdings sind sie so ein bisschen "körnig", das liegt halt am Kamut.
Zubereitungszeit: mit allem Drum und Dran etwa 2 Stunden, da bleiben aber auch Nudeln für eine weitere Mahlzeit über. Sobald ich das Nudelrezept perfektioniert habe, kann ich ja auch eine größere Menge herstellen.
Nach Fertigstellung der Nudeln noch ungefähr 15-20 Minuten; Hauptmahlzeit für 1 Person (2 Teller)

Nudelkochzeit frisch: 3-4 Minuten

Nudeln:
150 g Kamut
1 Teelöffel Gemüsesalz
1 EL Olivenöl
75 g Wasser
Mehl zum Ausrollen

Zucchini-Tomatensoße:
1 Tomate (120 g)
1 Stück Zucchini (80 g)
1 Zwiebel (85 g geschält)
1 Knoblauchzehe
100 g Wasser
1 TL Bärlauchcreme (oder ein anderes grünes Pesto)

1 TL Dinkelmehl
1 gestr. TL Salz
1/2 TL Paprika edelsüß
1 TL getrockneter Oregano
evtl. 1/2 TL Butter
Petersilie

Nudeln:
Kamut fein mahlen. Mit Salz mischen. Mit Öl und Wasser einen nicht zu weichen Teig kneten. In eine Plastiktüte wickeln und eine Stunde ruhen lassen. Teig halbieren und in Portionen auf einer glatten, leicht mit Mehl bestreuten Fläche ausrollen. Teig ab und zu umdrehen, immer wieder anheben, um zu kontrollieren, dass er nicht an der Unterlage klebt. Eventuell nochmals ganz dünn bemehlen. Eine Hälfte ist für die frische Verwendung gedacht, die andere zum Trocknen. In beliebige Streifen schneiden. Für frische Nudeln den Teig auf einem Kuchengitter liegenlassen.

Für getrocknete (Vorrats-)Nudeln die Streifen auf Dörrautomatensiebe legen und einige Stunden bei 60 °C trocknen. In einem Glas oder einer Metalldose aufbewahren.

Kochen der frischen Nudeln:
Genügend Salzwasser mit 1 EL Öl zum Kochen bringen, Nudeln hineingeben und sprudelnd 3-4 Minuten kochen. In ein Sieb gießen, kurz kalt abspülen.

Soße:
Knoblauch und Zwiebel schälen. Sämtliches Gemüse klein schneiden. Wasser und klein geschnittenes Gemüse mit der Bärlauchcreme in einen Topf geben. Zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel aufsteigt. Auf kleinste Einstellung drehen und 8-10 Minuten dünsten lassen. Mit Salz, Paprika, Oregano (zwischen den Händen verreiben) und Mehl verrühren. Unter das Gemüse rühren, einmal aufkochen lassen.

Essen:
Nudeln und Soße nebeneinander auf einen Teller geben. Eventuell auf die Nudeln einen Stich Butter geben. Mit ein bisschen Petersilie dekorieren.