Patchworkkuchen mit Hirse-Apfelfüllung

Ich war mir ja soooo sicher, dass mir Mürbeteig nun gelingt. Was genau ich jetzt falsch gemacht habe, weiß ich nicht so genau. Ich vermute, es hätte mehr Butter und weniger Honig an den Teig gemusst. Zwar ist er sehr lecker - aber enorm schwer auszurollen, und erst recht bekam ich den ausgerollten Teig nicht ungebröckelt in die Form. Ich habe mich beholfen, indem ich kleine Teigstücke ausgerollt und diese aneinander gelegt habe. Auf dem Boden konnte ich den Teig dann nochmal mit einer Miniteigrolle festdrücken, oben blieb es zusammengeflickt.

Füllung:
250 g Hirse
2 Streifen Zitronenschale
100 g Rosinen
500 g Äpfel
500 g Wasser
50 g Sahne
1 EL Dinkelmehl
70 g Honig

Teig:
100 g Emmer
300 g Dinkel
25 g Carob
1 Prise Salz
100 g Honig (2 EL)
2 Löffelspitzen Backpulver
50 g saure Sahne (2 EL)
150 g kalte Butter

Äpfel waschen und in dünne Stücke schneiden. Mit Hirse, Zitronenschale Rosinen und Wasser in einen Topf geben. Zum Kochen bringen, auf kleinster Flamme 5 Minuten köcheln und 10 Minuten bei ausgeschaltetem Ofen nachquellen lassen. Sahne mit Dinkelmehl verrühren, zusammen mit dem Honig in die Hirse einrühren. Gut durchrühren. Herd nochmals 10 Minuten auf kleinste Einstellung bringen. Ausstellen und für den Rest der Arbeiten auf dem Herd nachquellen lassen. Zitronenschale entfernen.

In der Zwischenzeit den Teig zubereiten: Getreide mischen und fein mahlen. Mit Salz und gesiebtem Carob mischen. Bis auf die Butter alle anderen Zutaten in die Mitte des Mehls geben, die Butter in Stückchen schneiden und am Rand verteilen. Mit den Händen gut verkneten, eine Kugel formen, in eine Plastiktüte stecken und 30-40 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig grob halbieren, etwas mehr für den Boden nehmen. In Springformgröße ausrollen (siehe oben). Die Springform am Boden mit Backpapier überspannen. Den Teigboden von der Unterlage in die Springform übertragen. Einen kleinen Rand hochziehen, dafür eventuell noch etwas  von dem Restteig nehmen. Ein paarmal mit der Gabel einstechen.

Die Hirse auf den Boden geben, gut glatt streichen. Restteig ausrollen und so gut wie möglich in einem Stück oder Stücken auf die Hirse legen, sodass der ganze Kuchen bedeckt ist.

Regelmäßig mit der Gabel einstechen. In den kalten Ofen geben und 35 Minuten bei 175°C backen. Ofen ausstellen und noch 10 Minuten nachbacken lassen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.