Brownies Variation II

Diesmal sind die Brownies innen schön feucht geblieben. Mir sind sie aber irgendwie nicht schokoladig genug, vermutlich sind gehackte Nüsse besser als gemahlene. Zubereitung im Thermomix, geht aber sicher auch mit anderen Maschinen, nur das Pürieren der Datteln ist damit besonders einfach, weil der Teig dann gleich weiterverarbeitet werden kann.

Ergibt ca. 20 Stück

200 g Datteln
200 g Öl

250 g Dinkel
50 g Emmer
1 gestr. TL Salz
2 TL Weinstein-Backpulver
45 g Carob

10 g Walnüsse
20 g Sonnenblumenkerne
30 g Mandeln

2 EL Weinbrand
25 g Sahne
75 g Wasser
80 g Creme fraiche
100 g Honig
 

Datteln im Thermomix 2 Stunden im Öl einweichen. Pürieren (1 Minute auf Stufe 4, 1 Minute auf Stufe 10). Dinkel und Emmer zusammen fein mahlen. Mit Salz, Backpulver und gesiebtem Carob mischen. Nüsse im Zerkleinerer fein mahlen. Mit Mehl und den restlichen Zutaten in den Thermomix geben und 3 Minuten auf der Teigstufe zu einem Rührteig verarbeiten.

Backblech mit Dauerbackfolie belegen. Einen ausziehbaren Backrahmen auf das Blech stellen, etwa im Format 22 x 27 cm. Den Teig darin mit einem immer wieder in Wasser getauchten Teigschaber glatt streichen (etwa 1 cm hoch). In den kalten Ofen schieben und 20 Minuten bei 175°C (Heißluft) backen. Ofen ausstellen und 3 Minuten nachbacken. In Stücke von ca. 4 x 5 cm Größe schneiden (4 x 5 Reihen), auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.