Cashewnussmus

Erstaunlicherweise sind Cashews "resistenter" als Mandeln bei der Musumarbeitung - obwohl ich sie insgesamt 20 Minuten im Thermomix bei Stufe 10 hatte, ergab sich ein weiches Mus, das aber nicht so "flüssig" ist wie Mandelmus, obwohl da doch bei mir auch immer die Schalen drin sind. Das Mus ist sehr lecker, weil die Süße der Cashews da sehr intensiv hervorkommt.

500 g Cashewnüsse, ungeröstet und ungesalzen

Im Thermomix zubereiten.

Cashewnüsse 3 Minuten auf Stufe 10 laufen lassen. Kurz pausieren, wiederholen. Den Thermomix zum Abkühlen in kaltes Wasser stellen. Ab und zu das Mus, das sich am Rand hochdrückt, herunterschaben. Das 3-minütige Pürieren in Abständen wiederholen, dazwischen immer kühlen und Rand herunterdrücken.

Es hat in diesem Fall nicht viel Sinn, allzu vorsichtig zu pürieren, da die im normalen Handel käuflichen Cashewnüsse alle bei hohen Temperaturen blanchiert wurden - Rohkostqualität ist somit sowieso nicht gegeben.

Ergibt etwas mehr als ein Honigglas. Haltbarkeit im Kühlschrank mindestens 6 Wochen.