Gebratene Klöße mit Blumenkohl

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten; Hauptspeise für 1 Person

Blumenkohl:
275 g geputzer Blumenkohl
200 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt
1 Prise Salz
1 Prise Muskatblüte
1 EL Sahne
3-4 TL Reismehl
ca. 50 g Wasser

Gebratene Klöße
2 bis 3 Hefeklöße vom Vortag
2-3 TL Sesamsaat
1 mittelgroße Zwiebel (90 g ungeschält)
40 g Butter
1 TL Sonnenblumenöl

etwas Petersilie

Tipp:
Zwiebeln nicht zu lange alleine braten, dann werden sie doch zu dunkel. Eventuell würde ich ein zweites Mal sogar erst die Kloßscheiben in heißem Fett anbraten, aus der Pfanne nehmen, Zwiebeln garen und dann nochmals zusammen erhitzen.

Vorarbeiten:
Zwiebel schälen und würfeln. Klöße in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Kurz in Wasser tauchen, dann in Sesamsamen drehen, sodass sie ein bisschen paniert sind. Blumenkohl in Röschen teilen.

Blumenkohl :
Blumenkohl mit 200 g Wasser und dem Gemüsebrühextrakt in einem Topf bei höchster Einstellung zum Kochen bringen. Wenn Dampf entweicht, Herd auf kleinste Einstellung herunterdrehen und 11 Minuten dünsten lassen. (Etwa hier mit dem Braten der Zwiebeln beginnen.) Das Wasser abschütten (auffangen), den Blumenkohl in einem Sieb abtropfen lassen. Kochwasser auf 200 g auffüllen, im Topf mit Salz und Muskatblüte würzen. Reismehl einrühren. Unter Rühren mit dem Rührblitz (Schneebesen) zum Kochen bringen, Sahne unterziehen. Kurz köcheln lassen, dann den Blumenkohl wieder in die Soße geben.

Gebratene Klöße
Butter mit dem Öl in der Pfanne zerlassen (das Öl soll dazu dienen, dass die Butter nicht schwarz wird). Zwiebeln hinzugeben und bei Einstellung 2 (von 3) mit geschlossenem Deckel dünsten. Wenn die Zwiebeln anfangen zu bräunen, die Klöße in die Pfanne geben und einige Minuten braten lassen. Zweimal wenden.

Essen:
Die Hälfte des Blumenkohls mit Soße auf einen Teller geben, die Hälfte der Kloßscheiben daneben legen. Mit etwas Petersilie dekorieren.