Dicke Bohnen gedünstet

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten (inklusive Bohnen puhlen); Hauptmahlzeit für 1 Person (2 Teller)

ca. 1 kg dicke Bohnen brutto = 250 g dicke Bohnen netto
2 Frühlingszwiebeln mit Grün (50 g)
30 g rote Johannisbeeren (ohne Stiele)

75 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt

1 TL getrocknetes Bohnenkraut
1 gestr. TL Gemüsesalz (oder Kräutersalz)
frisch gemahlener Pfeffer
20 g Sahne
50 g Wasser
2 TL Hirsemehl
1 TL Creme fraiche
1 EL geh. Schnittlauch

Die Bohnen aus den Schoten puhlen (laut Bauer Schmidthaus brauche ich für 250 g Bohnen etwa 1 kg "Rohware"; ich habe nur die Bohnen gewogen, nicht die Rohware). Die Wurzeln von den Frühlingszwiebeln abschneiden, die Zwiebeln und das Grün klein schneiden. Johannisbeeren von den Stielchen zupfen. In einer gusseisernen Pfanne 75 g Wasser mit Gemüsebrühextrakt verrühren. Gemüse und Johannisbeeren hinzugeben. Deckel schließen und auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel entweicht. Auf kleinster Einstellung 15 Minuten dünsten. Dabei den Deckel nicht anheben.

Bohnenkraut zwischen den Händen verreiben (damit sich das Aroma entwickelt), mit Salz und Pfeffer unterrühren. Sahne und Wasser unterrühren. Mit Hirsemehl bestreuen, unterrühren und unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen. Von der Platte wegziehen, Creme fraiche einschmelzen. Einen Teller füllen und mit Schnittlauch dekorieren.