Gefüllte Kohlrabi

Zubereitungsdauer: letzter Schritt ca. 30 Minuten, Vorbereitung etwa 30-40 Minuten; reichliche Hauptmahlzeit für 1 Person
Zusammen mit den Hirsebratlingen war das für meine Verhältnisse ein sehr aufwändiges Essen. Hat sich aber gelohnt ... auch wenn es im Grunde zu viel war (eine kleinere Kohlrabi hätte mir mehr als gereicht).

1 Kohlrabi (ungeschält 360 g)
5 EL Wasser

1 TL Gemüsesalz
1 kleine Möhre (70 g)
30 g Creme fraiche
20 g Sonnenblumenkerne 
1 TL Gemüsesalz

2 EL Sahne
8-10 EL Wasser
1 EL Reismehl
1-2 EL frische gehackte Petersilie

Dazu passen gut Hirsebratlinge

Kohlrabi schälen und quer durchschneiden. Die beiden Hälften mit der Schnittfläche nach oben in einen Topf setzen, Wasser hinzufügen, Deckel auflegen und auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Wenn Dampf unter dem Deckel austritt, auf kleinste Flamme stellen und ca. 10 Minuten dünsten (hier ist dringend zu empfehlen, 20 Minuten zu dünsten!).

Die Kohlrabihälften aushöhlen. War nicht so einfach, da die Kohlrabihälften nach 10 Minuten bei weitem nicht gar waren. Also hieß es, mit Messer und Löffel hantieren.

Das Innere der Kohlrabi mit der Möhre und den Sonnenblumenkernen in den Zerkleinerer geben und raffeln. Mit Creme fraiche, Salz und Pfeffer verrühren, pikant abschmecken und die Hälften füllen. Gefüllte Kohlrabi in einen breiten Topf mit 6 EL Wasser setzen, wie oben beschrieben 17 Minuten dünsten. Die Kohlrabi vorsichtig auf einen Teller heben. Reismehl mit Sahne und Wasser verrühren, in den Topf zum restlichen Kochwasser geben und aufkochen. Petersilie unterziehen und dekorativ über die Kohlrabi gießen.