Erbseneintopf Oriental

100 % vegan; Zubereitungszeit: ca. 30 Min; Vorbereitung: 20-24 Stunden Einweichzeit; Hauptmahlzeit für eine Person (1,5 Teller)

Ich habe Cayennepfeffer bisher immer gemieden, schon eine winzige Prise machte das ganze Essen scharf. Nun habe ich gelernt: Wenn der Cayennepfeffer mitgekocht wird, ist er schmackhaft, ohne mich zum Röcheln zu bringen. Dies habe ich heute ausprobiert und siehe da: Lecker! Dank für den Tipp an Heinz Herbert, Autor des spannenden Krimis "Obligationen".

65 g Kichererbsen
180 g Wasser
1 kleine Zwiebel (40 g geschält)
1 Knoblauchzehe
1 TL Bärlauchcreme (oder Gemüsebrühe)
185 g Süßkartoffel

Gewürze:
1 Kapsel Kardamom
1 TL Cumin ungemahlen
1 TL Radieschenkeimsaat
1/2 TL gem. Paprika edelsüß
1/2 TL Curry
1/2 TL gem. Koriander
1/4 TL Zimt gem.
1 Prise Cayennepfeffer

1 EL Öl
10 g Erdnussmus (oder anderes Nussmus)

1 TL Kräutersalz
2-3 EL geh. Schnittlauch

Kichererbsen einen Tag vor dem Essen (= 20-24 Stunden) im Wasser einweichen.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und mit der Bärlauchcreme zu den Erbsen geben. Bei höchster Einstellung zum Kochen bringen, sobald das Essen richtig köchelt, auf kleinste Einstellung bringen und - ohne den Deckel zu heben - 10 Minuten köcheln lassen. Derweil die Süßkartoffel waschen und ungeschält in kleine Stücke schneiden. Zu den Erbsen geben, gut verrühren und Deckel wieder schließen. Zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Dann wieder auf kleinste Einstellung bringen und nochmals 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Gewürze mischen, die Kardamomkapsel aufbrechen (wer keine Kapseln hat, nimmt 1/2 TL Kardamom gemahlen). In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und Gewürze darin anbraten. Erdnussmus einrühren, etwa 1 Minute köcheln lassen und vom Herd ziehen. Schnittlauch klein schneiden, 1/2 EL beiseite legen.

Das gekochte Gemüse (Garprobe machen) mit dem verbliebenen Kochwasser und dem restlichen Schnittlauch in die Pfanne schütten, gut durchrühren und aufkochen. Offen kochen lassen, bis das Gericht die wunschgemäße Feuchtigkeit hat (dies ist ja je nach Geschmack unterschiedlich). Auf dem Teller mit dem "reservierten" Schnittlauch bestreuen.

Empfehlenswert und problemlos!