Radieschenpilze in Cremesoße

100 % vegan; Zubereitungszeit ca. 25-30 Minuten; Hauptspeise für 1 Person (2 Teller)
Mit Nussmus lassen sich schöne Cremesoßen auch ohne Sahne herstellen!

220 g Champignons
70 g Radieschengrün (von einem Bund Radieschen)
1 kleine Zwiebel (40 g ungeschält)
50 g Wasser

1 kleine Kartoffel (34 g)
30 g Sonnenblumenkernmus
1 TL Gemüsesalz
frisch gemahlener Pfeffer
50 g Wasser
1 gestr. TL Delikata (herzhafte Gewürzmischung von Brecht)
1 EL Bärlauchöl (oder ein anderes kaltgepresstes Öl)

1 Radieschen
1-2 EL geh. Knoblauchschnittlauch

Champignons wenn nötig sauber bürsten (nicht waschen). Radieschengrün von den Radieschen trennen, gut waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Alles mit dem Wasser in eine Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, sobald Dampf unter dem Deckel entweicht, auf kleinste Einstellung stellen und 14 Minuten dünsten.

Salzen und pfeffern, mit Delikata würzen. Wasser hinzugeben. Fein geriebene Kartoffel und Sonnenblumenkernmus unterrühren und aufkochen. Darauf achten, dass das Mus sich auflöst. Ein wenig köcheln lassen. Herd abstellen, Öl unterrühren.

Einen Teller füllen, das Radieschen in Spalten schneiden und das Essen mit den Spalten und dem Knoblauchschnittlauch dekorieren.