Heidelbeernester

Vorbereitung: Einweichen 10-12 Stunden; Zubereitungszeit: ca. 10-15 Minuten; Frühstück für 2 Personen

4 EL Sechskorngetreide
8 EL Wasser

2 EL Nackthafer
4 EL Sahne
3 kleine Äpfel (280 g)
1/2 geschälte Zitrone
2 EL Haselnüsse
250 g Heidelbeeren

nach Geschmack: 1-2 TL Honig pro Portion

Abends:
Sechskorngetreide schroten (Stufe 6 von 9, Hawos Novum). Im Wasser zu einem dicklichen Brei verrühren. Über Nacht stehen lassen (nicht in den Kühlschrank stellen, dort können sich die wichtigen Vitalstoffe nicht entwickeln).

Morgens:
Hafer flocken. Zusammen mit der Sahne unter das geschrotete Getreide rühren. Äpfel, Zitrone und Haselnüsse zusammen grob pürieren / raffeln (z.B. im Thermomix: 1 Minute auf Stufe 4, 10 Sekunden auf Stufe 8). Ebenfalls unter das Getreide rühren. Zwei ausreichend große Schüsseln am Rand mit dem Getreide-Obstgemisch "auslegen", sodass in der Mitte eine große Kuhle bleibt. Je 125 g Heidelbeeren in die Kuhle schütten. Eventuell etwas Honig über die Beeren gießen.

Übrigens: Ich las gerade gestern wieder mal in einem Buch von Dr. Bruker. Und stieß auf den Hinweis, dass wir Beeren NICHT waschen sollen, auch wenn uns das auf Anhieb eigenartig erscheint. Zu viel Wertvolles waschen wir weg - und wirklich Pestidzide wegwaschen können wir sowieso nicht.