Paprikabohnen mit kicherndem Sprosspüree

Vorbereitung: 2-3 Tage Kichererbsen sprossen lassen; Hauptmahlzeit für 1 Person = 2 Teller; Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten.

Kichererbsenpüree:
125 g gekeimte Kichererben (von etwa 2 EL Erbsen)
10 EL Wasser
1/2 TL gehackter frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Cumin ungemahlen (würde ich demnächst weglassen)
1 Prise Cayennepfeffer
1/4 TL Koriander gemahlen
1/2 TL Gemüsesalz
4 TL Olivenöl
etwas Petersilie

Paprikabohnen:
250 g Schnittbohnen
1/2 orangefarbene Paprikaschote (50 g)
1 kleine Zwiebel (34 g ungeschält)
1 EL gehacktes Bohnenkraut
1 TL Gemüsebrühextrakt
75 g Wasser
eine kleine Prise Salz
1 geh. TL Dinkelmehl

Kichererbsen:
Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Mit Kichererbsen, Wasser und Ingwer in einen Topf geben. Deckel auflegen, bei höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Kurzzeitwecker auf 15 Minuten stellen. (Jetzt die Bohnen aufsetzen.) Wenn die Bohnen fertig sind (also nach ca. weiteren 10 Minuten) Gewürze und Öl zu den Kichererbsen geben. Mit einem Pürierstab fein pürieren (nicht so einfach, da wenig Masse - ergibt insgesamt 2 gehäufte EL).

Bohnengemüse:
In der Zwischenzeit Bohnen waschen, in 5-6 cm lange Stücke schneiden. Paprika würfeln. Zwiebeln schälen und klein schneiden. Zusammen mit Bohnenkraut, Gemüsebrühextrakt und Wasser in eine Pfanne geben. Deckel auflegen, bei höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Kurzzeitwecker auf 10 Minuten stellen. Herd abstellen. Wenn das Püree fertig ist, mit etwas Salz und dem Mehl bestreuen, unterrühren und nochmals aufkochen.

Püree auf dem Teller mit Petersilie dekorieren. Paprikagemüses dazugeben.