Kichersalat mittags im Büro

Braucht etwas Planung wegen des Kochens der Kichererbsen, wobei es nicht viel Arbeit ist, das geht so "nebenher". Man muss nur etwa 18 bis 24 Stunden vorher wissen, dass man die Kichererbsen braucht.
Vorbereitungszeit: 24 Stunden (+ 6 Stunden ruhen, das kann aber wegfallen); Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten); Hauptmahlzeit für 2 Personen

75 g Kichererbsen
250 g Wasser
1 Prise Salz

120 g Spitzkohl
60 g Möhren
120 g Zucchini
160 g Tomate (2 Stück)
3-4 EL gehackte Petersilie

2 EL Leinöl + 4 EL Sonnenblumenöl (oder 6 EL Sonnenblumenöl)
6 EL Utes Standardsalatsoße

1. Morgen:
Kichererbsen mit Wasser in einen Topf geben, zudecken und ca. 12 Stunden quellen lassen.

1. Abend:
Kichererbsen in dem Topf auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, dann auf kleinste Einstellung drehen und 30 Minuten köcheln lassen. Mit etwas Salz bestreuen. Wenn die Erbsen kalt sind, in einem größeren Plastikbehälter mit Deckel (der dann für den ganzen Salat reichen soll) im Kühlschrank über Nacht aufbewahren. Wer einen Schnellkochtopf hat, kocht 15-30 Minuten auf Stufe II.

2. Morgen:
Das Gemüse in wunschgemäße Stücke schneiden und mit der Petersilie zu den Erbsen geben. Bis zum Mittagessen in den Kühlschrank stellen.

Mittag des 2. Tages:
Pro Glasschüssel je 1 EL Leinöl, 2 EL Sonnenblumenöl und 3 EL Standardsalatsoße gut verquirlen. (Wer gerne sahnige Soßen ist, nimmt 4 EL Standardsoße plus 1 geh. EL Schmand.) Das Gemüse darüber gleichmäßig verteilen und so servieren.