Herzhafte Mangoldlasagne

Wenn die Lasagneplatten fertig vorliegen, beträgt die Zubereitungszeit etwas über eine Stunde.

Das Essen liest sich sehr arbeitssam. Das ist aber halb so wild, weil sich die Arbeit gut organisieren lässt - nur für Platz muss man sorgen. Soße, Nudeln und Gemüse werden quasi gleichzeitig fertig, und dann bleibt während des Backens der Lasagne ja viel Zeit für andere Dinge.

Nudeln:
2 passende Roggenlasagneplatten

Mangold:
500 g frischer Mangold (eine "Staude")
1 Knoblauchzehe
50 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt

Grünkernbechamelsoße:
40 g Grünkern
200 g Nudelkochwasser
1 gestr. TL Gemüsesalz (oder Kräutersalz)
frisch gemahlener Muskat
40 g Schmand (1 EL)

Lasagne:
40 g Veggie-Käse

 

Als Erstes: Mangold fertig machen
Mangold waschen, Wurzelstücke abschneiden, den Rest in Stücke schneiden. Wasser und Gemüsebrühextrakt in einer ausreichend großen Pfanne verrühren. Knoblauchzehe schälen und klein schneiden, mit dem Mangold in die Pfanne geben. Deckel auflegen, bei höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf aufsteigt, die Hitze auf die kleinste Einstellung bringen und 8 Minuten dünsten.

Nudelplatten kochen:
Sobald der Mangold auf dem Herd ist, in einem Wasserkocher 1,5 Liter Wasser aufkochen. In einen breiten Topf geben, Salz hinzufügen und wieder schnell zum Kochen bringen. Eine Lasagneplatte hinzufügen und 5 Minuten kochen. Mit einem Pfannenwender vorsichtig aus dem Topf nehmen und auf einem Kuchengitter ablegen. 200 g Nudelkochwasser entnehmen, wieder zum Kochen bringen und die zweite Platte genauso bearbeiten (später habe ich festgestellt, dass man die Platten auch roh hinzugeben kann).

Nummero Drei: Die Grünkernbechamelsoße
Sobald Mangold und Wasser irgendwie versorgt sind, Grünkern fein schroten (Stufe 3 von 9 / Hawos Novum). In einem trockenen Topf auf Stufe 2 rösten, ab und zu umrühren, bis der Grünkern duftet und sich etwas verfärbt. Topf vom Herd nehmen, allmählich das Kochwasser hinzufügen, dabei kräftig mit dem Rührblitz (oder einem Schneebesen) schlagen. Wieder auf den Herd setzen, zum Kochen bringen und einige Minuten köcheln lassen. Dabei mit Salz und Muskat würzen, außerdem den Schmand unterziehen.

Schritt 4: Endlich die Lasagne
Eine Glasauflaufform mit etwas Öl einpinseln. Den Boden mit 1-2 EL Bechamelsoße bestreichen. Die Hälfte des Mangolds darauf verteilen, mit einer Nudelplatte abdecken. Die Nudelplatte mit Soße bestreichen, den Rest Mangold darauf geben und die zweite Nudelplatte auflegen. Alles gut mit Soße einstreichen. Veggie-Käse in Streifen schneiden und auf die Soße geben.

Während der Vorbereitung der Glasform den Ofen anheizen auf 225 °C (Heißluft). Die Lasagne in den Ofen schieben und 10 Minuten bei 225 °C und 20-25 Minuten bei 200 °C backen. Der Käse sollte sich bräunlich verfärben.