Malzkracher

19 Stück; Zubereitungszeit 20-30 Minuten
Angelehnt an ein Rezept aus einem Buch, an das ich mich leider nicht mehr erinnere. :-(
Die Kugeln schmecken ein wenig nach Malz, das kommt durch die geröstete Gerste.

125 g Nacktgerste
75 g Honig (2 EL)
65 g Mandelmus (2 EL)
1 gestr. TL gem. Pampelmusennschale (oder von anderer Zitrusfrucht)
1 Prise Salz
1 Prise gem. Piment
1 gute Prise gem. Muskatnuss
1 EL Sahne

Gerste grob schroten (Stufe 7 in der Hawo's Novum; empfehlenswert finde ich jedoch eine etwas feinere Einstellung, z.B. 5). In einer trockenen Pfanne auf Einstellung 2 (von 3) solange rösten, bis der Untergrund sich zu verfärben scheint und die Gerste duftet. Immer wieder dabei rühren.

Während die Gerste darrt, die anderen Zutaten miteinander verrühren. Den heißen Gerstenschrot zu der Honig-Mandelmischung geben und gut verrühren. Mandelmus und Honig werden durch die Hitze weich, daher geht das Rühren dann gut. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Je 1 TL Masse zwischen den Händen zu einer Kugel rollen und in Fackelmann-Pralinenförmchen setzen. An der Luft trocknen lassen.

Laut obigem Rezept halten sich diese Kugeln auch ohne Kühlung einige Wochen.