Gefüllte Kohlrabi mit Tomatensoße

100 % vegan; Zubereitungsdauer: letzter Schritt ca. 40 Minuten, Vorbereitung etwa 30 Minuten; Hauptmahlzeit für 1 Person

1 Kohlrabi (ungeschält 250 g)
500 g Wasser

20 g Mandeln
30 g Nackthafer
1 gestr. TL Gemüsesalz
frisch gemahlener Muskat
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Wasser

1 TL Bärlauchcreme
3 EL Wasser

240 g Tomaten
3 EL Wasser

20 g Cashewnussmus
ca. 6 EL Wasser
1 gestr. TL Salz
1 gestr. TL gem. Paprika edelsüß
frisch gemahlener Pfeffer

Kohlrabi ungeschält dünsten. Zum Beispiel im Thermomix: 30 Minuten Varoma. Sobald der Kohlrabi lauwarm ist, mit einem Kartoffelmesser schälen und quer durchschneiden. Mit einem spitzen Löffel aushöhlen.

Das Innere des Kohlrabi mit den Mandeln im Zerkleinerer zerhacken. Mit Öl, Salz, Muskat und Wasser mischen. Hafer schroten (Stufe 4 von 9; Hawo's Novum) und unterkneten (auch mit dem Zerkleinerer).

3 EL Wasser mit der Bärlauchcreme in einer Pfanne verrühren. Kohlrabihälften hineinsetzen, Tomaten vierteln oder achteln und ebenfalls in die Pfanne geben. Deckel auflegen. Auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, dann auf kleinste Einstellung drehen und 35-40 Min dünsten. Mit einem Messer testen, ob der Kohlrabi gar ist. Kohlrabihälften auf einen Suppenteller setzen, zum Warmhalten den Pfannendeckel darüber legen.

Die Tomaten in der Flüssigkeit aufkochen, 20 g Cashewnussmus einrühren und köcheln, bis die Soße glatt ist. Dabei häufig umrühren. Dann esslöffelweise Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen.

Die fertige Soße halb über und neben die Kohlrabi gießen.