Schnelles Haselnussmarzipan

100 % Rohkost; etwa 24 kleine Pralinchen

75 g Haselnussmuss  *
75 g Honig (kaltgeschleudert)
1 Prise gem. Muskatnuss
1 gestr. TL gem. Orangenschale
2 EL gehackte Haselnüsse

* Natürlich lässt sich dieses Marzipan auch mit gekauftem Nussmus herstellen. Dabei gibt es Zweierlei zu beachten: Die Masse wird vermutlich recht flüssig, da gekauftes Nussmuss weicher ist. Das Marzipan hat dann KEINE Rohkostqualität, weil gekauftes Haselnusmuss bei der Herstellung Temperaturen weit über 43°C erreicht (Mailauskunft Rapunzel).

Herstellung beschrieben im Zerkleinerer. Ein normaler Mixer o.ä. geht auch. Haselnussmus mit Honig und Gewürzen im Zerkleinerer zu einer glatten Masse verschlagen. Achtung: Das Marzipan ist SEHR süß. Am besten erst mit der Hälfte der Honigmenge anfangen und dann allmählich steigern. Kirschgroße Stücke abzupfen, in der Hand zu Kugeln rollen. Die Kugeln in den fein gehackten Haselnüssen wälzen und in kleine Papierförmchen setzen.

So kleine Papierförmchen habe ich noch nirgendwo gefunden - Dank hier an Monika, die sie mir als Mitbringsel aus Schweden mitgebracht hat! In einer geschlossenen Plastikdose im Kühlschrank aufbewahren. Haltbarkeit etwa 14 Tage.