Rettichsauer

Ich werde mutiger, die Gläschen werden kleiner.... wobei beides eine Tat der Verzweiflung war: Ich habe 2 Bund Radieschen und einen großen weißen Rettich im Haus, das ist mir vor allem bei Rohkost doch zu viel. Ich hätte auch lieber ein größeres Glas genommen - aber ich hatte keins mehr :-) Nun werde ich in drei Wochen sehen, ob es etwas geworden ist. Es ist auch mein erstes milchsauer eingelegtes Gemüse, bei dem ich Salzwasser zugießen musste, weil das Gemüse selbst kein Wasser gezogen hatte (ich hatte keine Lust zu warten).

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit ca. 15 Minuten; Wartezeit 3 Wochen

200 g weißer Rettich
50 g Radieschen
1/2. TL Salz
ca. 250 g Wasser
1/4 TL Senfkörner gelb
1 Lorbeerblatt

Honigglas und passender Deckel mit kochendem Wasser füllen und eine Weile stehen lassen. Salz in 250 g frisch gekochtem Wasser lösen.

Rettich fein schneiden. Glas leeren und den Rettich hineingeben, immer wieder zusammendrücken. Senfkörner und zerteiltes Lorbeerblatt dazwischen legen. Dann bis zum Schraubrand mit klein geschnittenen Radieschen füllen. Zusammendrücken, mit dem warmen Salzwasser nachfüllen und fest verschließen.

Zwei Tage bei Zimmertemperatur aufbewahren (z.B. in einem Schrank, unbedingt einen Teller unterstellen, falls durch die Gärung etwas überläuft!), dann noch ca. 3 Wochen im kühlen Keller gären lassen.