Zartschmelzende Sesamcookies

Sehr süß sind sie nicht. Wer also noch am Anfang der Vollwert steht, sollte den Honiganteil vielleicht auf 210 g erhöhen.
Ca. 65-70 Kekse / 3 Backbleche

80 g Hirse
320 g Dinkel
100 g Nackthafer
1/2 TL Zitronensalz
2 TL Weinstein-Backpulver
1 Banane (100 g geschält)
100 g Sesammus
150 g Butter
185 g Honig
25 g Sahne
25 g Wasser

Hirse und Dinkel mischen und fein mahlen. Hafer flocken. Mehl, Flocken, Salz und Backpulver mischen. Die anderen Zutaten in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät sehr gut verrühren, dann die Mehlmischung einarbeiten. Die Flüssigkeitsmenge richtet sich natürlich auch nach Honigmenge, Bananengröße u.ä. Ziel ist ein Rührteig, der so fest ist, dass sich mit den Händen vorsichtig Kugeln rollen lassen.

Drei Backbleche mit Dauerbackfolie auslegen. Mit zwei Teelöffeln jeweils einen gehäuften Teelöffel Teig auf die Folie setzen. Zum Schluss mit den Fingern herunter drücken. In den kalten Backofen schieben und ca. 20 Minuten bei 175 °C (Umluft) backen, nach 10 Minuten die Backbleche drehen. Auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.