Ananasrösti-Eis ohne Sahne

Ich hatte mir so ein nettes Sonnenblumenkerneis ausgedacht, mit cremiger Sahne. Ups, wo ist die Sahne? Die Kühlschränke dreimal gründlich durchgeguckt, da war einfach keine. Ich hatte sie bei der letzten Bestellung im Bioladen vergessen, wie ein Blick auf die Abrechnung zeigt. Aber es geht auch ohne! Ergibt 9 kleine Portionen (jede Portion entspricht etwa einer mittelgroßen Eiskugel).

100 g Sonnenblumenkerne
70 g Nackthafer
40 g Ananaschips gefriergetrocknet
3 Bananen (= 420 g ungeschält)
Saft von 1 Limette
75 g Sonnenblumenkernmus
25 g Sesammus
2 EL Macadamia-Nussöl
100 g Honig

Herstellung beschrieben im Thermomix.

Sonnenblumenkerne bei mittlerer Hitze unter Rühren in einer trockenen Pfanne rösten, bis sie hellbraun sind. Umfüllen, und dann den Hafer in der Pfanne rösten, bis er anfängt zu "springen. Sechs Ananasstücke als Dekoration zur Seite legen, den Rest grob zerteilen (Turbo 4-5 mal kurz drücken), in eine Schüssel umfüllen. Dann die gerösteten Kerne fein hacken (Turob 3 x kurz drücken). Gerösteten Hafer mahlen (10 Sekunden Stufe 10). Bananen und Limettensaft hinzugeben, gut verrühren (6-10 Sekunden Stufe 5). Nussmuse, Öl und Honig hinzufügen, nochmals gut mischen (10 Sekunde Stufe 5). Sonnenblumenkerne und Ananas vorsichtig unterrühren ("Rückwärtsgang" einige Sekunden Stufe 3).

9 Silicon-Muffinförmchen auf Brettchen stellen, mit der Masse füllen (jeweils etwa 2 EL). Die Deko-Stücke Ananaschips ganz grob teilen und jeweils ein Stück in das Eis stecken. Im Tiefkühlschrank fest werden lassen und dann dort in einem geschlossenen Behälter aufbewahren.