Porreerohkost

Ich habe mich ja lange davor gedrückt, Porree roh zu essen. Habe es hier und da mal in einen gemischten Salat geschnibbelt. War gar nicht so schlecht :-), zumindest die Teile von der festen Stange. Also habe ich es dann heute mal gewagt, Porree zu einem Hauptbestandteil zu machen. Fazit: Lecker!

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit: 10-15 Min; Hauptmahlzeit für eine Person 

Dressing:
Saft von 1/2 Zitrone
3-4 EL Einweichwasser von Rosinen
1 TL Salz
1 EL Macadamia-Nussöl

Feste Zutaten:
100 g Porree (von weiß bis hellgrün; kein "Blattgrün")
175 g Apfel (2 kleine)
25 g Haselnüsse
3 EL geh. Schnittlauch

Zitronensaft, Wasser und Salz verrühren. Dann das Öl darunter schlagen. Gewaschene Porreestange ganz fein schneiden (Messer und Geduld oder Raffel mit Angst vor blutigen Schnitten), sodass die Ringe auseinander fallen. Äpfel in kleine Stücke schneiden, Nüsse grob hacken (z.B. im Zerkleinerer) und zusammen mit dem Porree unter das Dressing mischen.

Am Rand dicht mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.