Anden-Pizza

Zubereitungszeit: Mit Gehen und Backen: ca. 75 Minuten; Hauptmahlzeit für 1 Person
Der Teig ist ein echter Genuss, lecker knusprig. Passt sicher auch zu "normaler" Pizza. Eher eine Zufallsentdeckung ist der Salat - der verleiht der Pizza eine schöne Feuchtigkeit, wie ich sie sonst nur mit Käse erreiche, und gibt optisch richtig was her. Es hat mir blendend geschmeckt :-)

Teig:
1/4 Würfel Bio-Hefe (10 g)
60 g Wasser
1/2 gestr. TL Honig
50 g Mais
75 g Dinkel
1 gestr. TL Salz
1 EL Sonnenblumenöl

Belag 1:
40 g Tomatenmark (Bio)
1 TL Bärlauchcreme
1 EL Sonnenblumenöl

Belag 2:
100 g Eisbergsalat
1 kleine Zwiebel (20 g)
2 kleine Knoblauchzehen
125 g gekochte Kidney-Bohnen (von etwa 65 g)
150 g Tomaten
1 TL feines Gemüsesalz
2 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Sonnenblumenöl

Vorbereitung: 
Die Bohnen 24 Stunden (2 Tage vorher) in der drei- bis vierfachen Menge Wasser einweichen, dann (1 Tag vorher) im Einweichwasser eine Stunde kochen, mit Gemüsebrühe würzen und auf dem abgeschalteten Herd abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Teig:
Honig und Hefe in 60 g Wasser verrühren und auflösen. Dinkel in der Getreidemühle fein mahlen und Mais mit passendem Gerät ebenfalls fein mahlen (ich habe hierfür den Thermomix mit einem alten Messer genommen, 1 Minute auf Stufe 10), mit 1 TL Salz verrühren.
Mit Hefewasser und Öl per Hand ca. 5 Minuten verkneten. Der Teig sollte weich sein und nicht an der Hand kleben.
Zu einer Teigkugel formen, mit der nassen Hand abstreichen. Schüssel in eine Plastiktüte stecken, mit einem Küchentuch bedeckt 30 Minuten gehen lassen (der Teig geht praktisch nicht). In dieser Zeit die Beläge vorbereiten (Gemüse schneiden etc.).
Auf einer glatten Unterlage den Teig möglichst rund dünn auf Mehl ausrollen. Eine 28-cm Pizzaform mit etwas Öl bepinseln und den Teig darauf geben.

Belag 1:
Tomatenmark, Bärlauchcreme und Öl vermischen. Auf den Teig streichen.

Belag 2:
Eissalat klein schneiden, auf Belag 1 verteilen. Dann die kleingeschnittene Zwiebel, die gehackten Knoblauchzehen und die Bohnen gleichmäßig verteilt darüber geben. Tomate in möglichst dünne Scheiben schneiden und auflegen. Mit Salz bestäuben, mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Öl darauf tröpfeln. Wer mag, kann auch mit dem Öl wesentlich großzügiger sein, dann wird es vermutlich noch krosser auf der Oberfläche.

Die Pizzaform auf dem Gitterrost in den kalten Ofen schieben, den Ofen auf 225°C (Umluft) stellen, auf den Boden eine feuerfeste Form mit Wasser stellen. 20 Minuten bei 225 °C backen.