Veganer Blumenkohlauflauf

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten plus 45 Minuten Backzeit; Hauptmahlzeit für eine Person

Nix für Freunde des bissfesten Gemüses, der Blumenkohl wird herrlich zart-weich. Ich mag das so. Ohne Käse und ähnliches kommt der Eigengeschmack des Gemüses sehr schön heraus, ich kann das nur empfehlen, ab und zu mal das Gemüse so zu garen. Köstlich! Auf dem Foto sieht das alles ziemlich trocken aus, ist es aber keineswegs. Es schwimmt zwar keine Soße drumherum, aber es ist angemessen.

200 g grüner Blumenkohl
50 g weißer Blumenkohl

Soße:
200 g Wasser (evtl. 250 g)
25 g Sonnenblumenkernmus
1 Teelöffel Gemüsebrühextrakt
1 gestrichener Teelöffel Gemüsesalz
1 Esslöffel Olivenöl
35 g Hirse
20 g rote Linsen

2 EL Sonnenblumenkerne

Nach dem Backen:
1 Esslöffel Olivenöl
etwa Petersilie

Eine Auflaufform einfetten.

Blumenkohl gut waschen, klein schneiden und in die Auflaufform geben. Wasser mit Sonnenblumenkernmus, Gemüsebrühextrakt, Salz und Olivenöl verschlagen, bis sich eine homogene Flüssigkeit ergibt. Hirse und Linsen unterrühren. Über den Blumenkohl gießen. Sonnenblumenkerne darüber streuen.

In den kalten Ofen auf ein Gitterrost setzen, Deckel auflegen. Auf 225°C (Umluft) stellen und 45 Minuten lang backen. Dann den Deckel abnehmen und noch 5 Minuten bräunen. Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, Öl darauf tröpfeln und Petersilie darauf setzen. Portionsweise auf einen Teller geben.