Rosenkohlblattsuppe

100 % vegan
Zubereitungszeit: ca. 25 Min; Hauptmahlzeit für eine Person (2 Teller); mit einer Rohkost vorher Hauptmahlzeit für 2 Personen
Geht natürlich auch ohne Thermomix, in einem Topf und mit Pürierstab oder Mixer - ist nur lästiger :-)

180 g Blätter, oben von einer Rosenkohlstaude)
1 Apfel (110 g)
1 Teelöffel Gemüsebrühextrakt
10 g Dillstängel

1 gestrichener Teelöffel Zitronensalz
30 g Haselnussmus

Rosenkohlblätter waschen und in Streifen schneiden, dann zerhacken (Thermomix 30 Sekunden Stufe 4). Wasser, klein geschnittenen Apfel, Gemüsebrühextrakt und zerkleinerte Dillstängel hinzugeben. Bei Einstellung 100°C / Stufe 2 / 16 Minuten garen.

Dann mit Salz und Haselnuss pürieren (10 Sekunden Stufe 10). Ich werde die Suppe entweder morgen essen (dann mit was Nettem dekorieren, wie z.B. Möhren) oder auf Vorrat einfrieren.

Tipp: Ich habe die Suppe am nächsten Tag aufgewärmt, und zwar so, dass sie auf maximal 70 °C erhitzt wurde. Damit nicht noch mehr "zerkocht" wird. Außerdem habe ich noch einen Teelöffel Honig und 2 Esslöffel Sahne hinzugegeben, das passt sehr gut, auch wenn es dann nicht mehr vegan ist.