Maiscracker hauchzart

Ergibt 3 Backbleche; 100 % vegan

Vorsicht: Alleine weil sie so dünn sind, macht es unheimlich Spaß sie zu essen, und bevor sie nach dem Backen völlig abgekühlt sind, wurden sie vielleicht schon zu einem großen Teil weggeknabbert!

200 g Mais
100 g Dinkel
1 Teelöffel Meersalz
1 Teelöffel Paprikapulver edelsüß
1 gestrichener Teelöffel gemahlener Cumin
75 g Olivenöl
150 g Wasser

  1. Mais und Dinkel fein mahlen (z.B. beides zusammen im Thermomix 1 Min Stufe 10).
  2. Salz und Gewürze unterrühren. Öl und 100 g Wasser einrühren bzw. dann verkneten. Die restlichen 50 g Wasser nach und nach zugeben. Der Teig sollte fest und formbar werden.
  3. Eine Teigkugel formen, in Folie oder eine Plastiktüte stecken und 45 Min ruhen lassen.
  4. Drei Backbleche mit Dauerbackfolie auslegen. Jeweils ein Drittel des Teigs hauchdünn ausrollen. Das geht mit diesem Teig wunderbar!
  5. Mit einem Teigrädchen in Stücke schneiden
  6. Bleche in den kalten Ofen schieben. Ofen auf 200 °C (Umluft) stellen und 15-17 Minuten backen. Die Cracker sollten nicht zu dunkel werden, gleichzeitig aber hart sein. Da muss man ein wenig aufpassen am Ende der Backzeit.
  7. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in einer gut schließenden Metalldose aufbewahren.