Scharfes Kraut

100 % vegane Rohkost; Zubereitungsdauer: ca. 20 Minuten; Frühstück für 1 Person

3 Esslöffel Hirse
3 Esslöffel Sonnenblumenkerne
7 Esslöffel Wasser
1 getr. Feige (ca. 20 g)

80 g scharfes Rotkraut *
80 g weißer Retttich
1 Esslöffel Walnussöl
1-2 Esslöffel Dill

* wer kein selbstgemachtes Rotkraut mit Chili hat und gerne scharf essen möchte, nimmt irgendein Sauerkraut und würzt mit Cayenne-Pfeffer oder Chili.

Abends:
Hirse und Sonnenblumenkerne über Nacht in Wasser einweichen (nicht im Kühlschrank).

Morgens:
Vom Rettich drei dünne Scheiben für die Dekoration abschneiden. Den Rest würfeln und mit Öl und Rotkraut unter die Hirse rühren. Die Rettichscheiben fächerartig auf das Rotkraut legen, den Rand der Schüssel mit Dill ausstreuen, auch etwas Dill auf den Rettich streuen.