Schnelle Zopfbaguettes

1 Würfel Hefe
125 g Wasser

300 g Dinkel
100 g Roggen
100 g Emmer

2 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Öl
3 Esslöffel Apfelessig
115 g Wasser

3-4 Teelöffel Sesam ungeschält

Hefe in 125 g Wasser verrühren. Getreide mischen und in der Getreidemühle fein mahlen. In die Mitte eine Kuhle drücken, das Hefewasser hineingießen und mit etwas Mehl zu einem dicklichen Brei verrühren. Mit Folie abdecken und 20 Minuten gehen lassen.

Salz, Öl und Essig an den Rand des Mehls geben. 75 g Wasser hinzufügen, erst mit dem Löffel, dann mit der Hand gut kneten (ca. 10 Minuten). Dabei noch etwa 15 g Wasser einarbeiten. Der Teig löst sich vom Schüsselrand. Eine Teigkugel formen, Teigschüssel in eine Plastiktüte geben, mit einem Tuch abdecken und 30-35 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 °C stellen, auf den Boden eine feuerfeste Form mit Wasser stellen. Teig erneut durchkneten. In 3 Portionen zu etwa 225 g teilen (wiegen). Jede Portion in drei Stränge teilen und einen Zopf daraus flechten. Die Zöpfe nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. Einsprühen, mit Sesam bestreuen und in den Ofen schieben.

Während der Backzeit noch zweimal mit Wasser besprühen. Insgesamt 30 Minuten backen. Garprobe machen - beim Klopfen gegen die Unterseite müssen die Baguettes hohl klingen. Heiß nochmals einsprühen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.