Fruchtiger Kartoffel-Gerstenbrei

Zubereitungszeit: 25 Minuten; Hauptspeise für 1 Person (zwei volle Teller); 100 % vegan.

60 g Nacktgerste
3 kleine Kartoffeln (100 g)
1 Streifen unbehandelte Pampelmusenschale
1 Zimtstange
1 Prise Zitronensalz
50 g Rosinen
500 g Wasser

1 Banane (175 g brutto)
1 Apfel (85 g)
2 EL Mandelöl

Zubereitung beschrieben im Thermomix. Mit Topf und Pürierstab/Mixer geht das natürlich auch - ist nur etwas umständlicher.

Gerste flocken. Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten und in Stücke schneiden. In den Mischtopf geben. Schale, Zimtstange, Salz, Rosinen und Wasser hinzufügen. Auf 100 °C (nach Hälfte der Zeit auf 90 °C stellen) 16 Minunte auf Stufe 1 kochen. Probieren, ob die Kartoffeln gar sind.

Banane schälen, Apfel vierteln und ein Viertel als Dekoration beiseite legen. Den Rest mit Mandelöl und Banane zu dem Brei geben und 15 Sekunden auf Stufe 7 pürieren. Einen Teller füllen, das Apfelviertel würfeln und in die Mitte legen.

Wer es süßer möchte, gibt entweder mehr Trockenfrüchte am Anfang hinzu oder später etwas Honig (dann ist es aber nicht mehr vegan). Mit einem Schuss Sahne ist das sicher sogar richtig edel. Ich fand's auch so sehr wohlschmeckend.