Chous chinois au naturelle

100 % vegane Rohkost
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten; Frühstück für 1 Person. Habe gerade nachgeschaut, Chinakohl auf Französisch ist "Chous Chinois". Klingt irgendwie vornehmer. :-)

Geht fix und erfordert außer dem Flocker weder Maschinen noch abendliche Vorbereitung. Ein Frühstück für Faule. Dazu eine interessante Geschmackserfahrung, weil wir hier die Zutaten sehr schön erst einzeln schmecken können. Dafür müssen die einzelnen Dinge dann natürlich auch von sehr guter Qualität sein.

3 kleinere Blätter Chinakohl (65 g)
1 Apfelsine (brutto 250 g, netto 150 g)
1 kleiner Apfel (100 g)
1 Esslöffel Mandelöl
3 Esslöffel Nackthafer
1 geh. Esslöffel Sonnenblumenkerne (20 g)

Chinakohlblätter waschen und gut abtropfen lassen. Am unteren Ende überlappend, mit der "Öffnung" nach oben auf einen flachen großen Teller legen. Apfelsine schälen, halbieren. Die Hälften in etw 5-6 mm dicke Scheiben schneiden. Je eine Hälfte leicht gefächert rechts und links auf den Kohl legen. Apfel halbieren, ebenfalls in Scheiben schneiden, ähnlich wie die Apfelsine auffächern und oben hinlegen. Mit Mandelöl beträufeln. Hafer flocken, Im Kreis am Rand darauf streuen, die Sonnenblumenkerne ebenfalls darauf streuen.