Rosenkohl-Kartoffel-Gulasch "Scharfe Lily"

Ein Ich-leck-den-Teller-ab-Gericht. Dadurch, dass der Rosenkohl einen starken Eigengeschmack hat, behauptet er sich schön gegen die Gewürze. Hauptmahlzeit für eine Person (2 Teller); Zubereitungszeit ca. 25 Min (das war mit Rosenkohl putzen, allerdings war der Rosenkohl super, sodass das Ganze viel weniger Arbeit war, als ich das sonst kenne).

125 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt
210 g Rosenkohl (geputzt)
190 g Kartoffeln
2 Knoblauchzehen

40 g Tomatenmark
30 g Creme fraiche
1 gehäufter TL Paprika edelsüß
1/4 TL gemahlener Kümmel
1 TL Kräutersalz
1 Prise Cayennepfeffer
frisch gemahlener Pfeffer

1 EL Dinkelmehl (12 g)
125 g Wasser

etwas Schnittlauch

Wasser und Gemüsebrühextrakt in einer hohen Pfanne verrühren. Geputzten Rosenkohl (größere Röschen halbieren, sonst den Strunk kreuzweise einschneiden) und kleingeschnittene Kartoffel (gut unter fließendem Wasse abbürsten) hinzugeben. Deckel auflegen. Auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel entweicht, Herdplatte auf kleinste Einstellung drehen und 12 Minuten dünsten.

Tomatenmark, Creme fraiche und Gewürze gut verrühren. Mehl einrühren, Wasser nach und nach hinzugeben, so dass sich keine Klumpen bilden. Zu dem Gemüse geben, mit der Kochflüssigkeit verrühren und einmal kurz aufkochen. Hälfte auf einen Teller geben und mit etwas Schnittlauch dekorieren.