Blumenkohl im Zwangsjäckchen

100 % vegan; Hauptspeise für 1 Person, Zubereitungszeit: 1 Stunde; die Arbeitszeit ist wesentlich geringer, es bleibt reichlich Leerlauf zwischendurch.

 

100 g Einkorn
1/4 Würfel Bio-Hefe (ca. 10 g)
40 g Wasser
1 gestr. TL Salz
1 Prise Tandoori-Gewürz (oder Paprika / Curry)
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Wasser

150 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt
Blätter von einem Bund Radieschen (65 g)
1/2 nicht zu großer Blumenkohl (240 g)

200 g Wasser
1 EL Dinkelmehl

Einkorn fein mahlen. Hefe in 40 g Wasser unter Rühren auflösen und zu dem Mehl geben. Salz, Tandoorigewürz, Öl und 1 EL Wasser hinzufügen und gut mit der Hand verkneten. Zu einer Teigkugel formen, die Teigschüssel in eine Plastiktüte stecken und gehen lassen, bis der Blumenkohl vorgegart ist.

150 g Wasser und Gemüsebrühextrakt in einer ofenfesten Pfanne mit abnehmbaren Stiel oder einer Auflaufform verrühren. Den Blumenkohl in die Mitte setzen, die Radieschenblätter gut waschen, klein schneiden und am Rand in die Pfanne legen. Auf großer Hitze zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel austritt, auf kleinster Einstellung 15 Minuten dünsten.

Teig rund ausrollen, sodass er reichlich über den Blumenkohl passt. 200 g Wasser und Dinkelmehl verrühren, mit der Flüssigkeit in der Pfanne verrühren. Wer nicht auf ein veganes Essen Wert legt, kann auch 30-50 g des Wassers durch Sahne ersetzen. Teig über den Blumenkohl legen.

In den kalten Backofen auf den Gitterrost stellen. Bei 225 °C (Umluft) 20 Minuten lang backen.
Blumenkohl mit einem scharfen Messer halb durchschneiden, auf den Teller legen und etwas Soße dazugeben.