Bongo in the Congo

Zubereitungszeit: ca. 20-25 Minuten; Frühstück für 2 Personen
Der Namen war ein Vorschlag des so oft zitierten Kollegen.... da mir heute gar nix einfallen wollte. Ich sage danke schön :-)
Da die Schokolade, obwohl ohne jede Zusätze, vermutlich irgendwo industriell bearbeitet wurde, weiß ich nicht so genau, wo ich sie in der Kollathtabelle einordnen soll. "Ungesünder" als Kakao kann sie meines Erachtens aber auch nicht sein.

3 Esslöffel Sechskorngetreide
3 Esslöffel Roggen
150 g Wasser

Saft von 1/2 Zitrone
1 Banane (170 g brutto)
2 Äpfel (180 g)
20 g Mandeln
50 g saure Sahne
15 g Honig (1 flacher Esslöffel)
200 g geschälte Ananas (1 dicke Scheibe)
10 g geriebene Schokolade (100 % Kakao)
1 Mandarine

Abends:
Getreide grob schroten und über Nacht im Wasser einweichen (nicht im Kühlschrank).

Morgens:
Zubereitung im Zerkleinerer. Zitronensaft, Mandeln, geschälte und grob zerteilte Banane sowie Apfelviertel im Zerkleinerer gut zerschlagen. Mit der sauren Sahne und dem Honig unter den Schrot rühren. Ananas fein würfeln, ebenfalls unterziehen. Auf zwei Schüsselchen verteilen. Die Oberfläche mit der Schokolade bestreuen. Die Mandarine schälen und die Segmente am Rand der Schüssel verteilen.