Schokokartoffelhäufchen

Menge: 2-3 Backbleche

225 g Kartoffeln
Wasser zum Kochen
100 g Sonnenblumenkerne
abgeriebene Schale von 1/2 Apfelsine
1/2 geschälte Apfelsine (100 g)
150 g Creme fraiche
300 g Honig
1 Prise Zitronensalz

400 g Dinkel
100 g Emmer
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
50 g geriebene Schokolade (100% Kakao)

Die Kartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten und kochen (im Gareinsatz vom Thermomix mit 500 g Wasser, 24 Minuten, Varoma, Stufe 1). Mit kaltem Wasser abschrecken und pellen.

Thermomix innen abtrocknen. Sonnenblumenkerne fein mahlen (1 Minute Stufe 10). Kartoffeln hinzugeben und mit zerkleinern (1 Minute Stufe 4). Apfelsine, Creme fraiche, Honig und Zitronensalz hinzufügen, nochmals 1 Minute Stufe 4. Getreide zusammen fein mahlen, mit dem Backpulver mischen. Den Thermomix auf Teigeinstellung laufen lassen, das Mehl durch die Öffnung esslöffelweise hinzufügen. Dann 2 Minuten weiter kneten lassen. Schokolade hinzugeben und nochmals gut unterkneten.

Teig in eine Schüssel geben, in eine Plastiktüte stecken und eine Stunde ruhen lassen. Mit zwei Teelöffeln (ab und zu in Wasser tauchen) kleine Häufchen auf drei mit Dauerbackfolie ausgelegte Backbleche setzen.

Die Bleche in den kalten Ofen schieben. Auf 175 °C (Umluft) stellen und 20 Minuten backen. Dann die ersten Randkekse entfernen, den Rest weiter backen, und Kekse, die einen dunklen Rand haben, immer wieder herausnehmen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen. In einer Metalldose aufbewahren.