Lauch in Rucolasoße

Hauptmahlzeit für eine Person (1,5 Teller); Zubereitungszeit ca. 30-35 Min, inklusive Gemüseputzen
Rucola, klein geschnitten und am Ende mitgekocht, gibt der Soße einen leicht bitteren Geschmack - vom ayurvedischen Standpunkt aus brauchen wir auch den bitteren Geschmack :-) Wer das nicht mag, nimmt stattdessen Petersilie oder Schnittlauch.

200 g Porree (3 weiße Enden)
70 g Petersilienwurzel
50 g Dinkelhörnchen
500 g Wasser
1 Teelöffel Zitronensalz

300 g Kochflüssigkeit
40 g Rucola
2 Esslöffel Dinkelmehl
1 Teelöffel Kräutersalz
1 Esslöffel Haselnussöl

Porreestangen putzen: Das untere weiße Stück abschneiden und in Scheiben schneiden. Die hellgrünen Teile gründlich auswaschen und ebenfalls in Ringe schneiden. Petersilienwurzel gut unter fließendem Wasser abbürsten und ungeschält würfeln.

Die Dinkelhörnchen unten in den Gareinsatz des Thermomix geben (sie garen sonst nicht richtig). Darauf das Gemüse geben. Wasser und Zitronensalz in den Mischtopf schütten, den Gareinsatz einhängen. 17 Minuten auf Einstellung Varoma und Stufe 1 garen. Gareinsatz aus dem Thermomix heben. 300 g Flüssigkeit abmessen, den Rest für andere Mahlzeiten verwenden. Rucola im Thermomix zerkleinern (einige Sekunden Stufe 10). Salz, 300 g Kochflüssigkeit, Mehl und Öl hinzufügen. Aufkochen (2 Minuten, 100 °C, Stufe 4-5). Dann das Gemüse mit den Nudeln hinzufügen, auf Rückwärtseinstellung noch eine Minute laufen lassen.