Champignon-Curry

Hauptmahlzeit für eine Person (2 Teller); Zubereitungszeit: ca. 20-25 Min

5 Esslöffel Sesamöl
260 g Champignons
75 g grüne Teile von Frühlingszwiebeln
2 getrocknete Feigen (30 g)
1 Teelöffel Currypulver
1 Teelöffel Bärlauchsalz (oder Kräutersalz)
100 g Wasser
1 Esslöffel Dinkel  (10 g)
30 g saure Sahne

Öl in eine gusseiserne oder beschichtete Pfanne geben. Pilze eventuell säubern (Schmutz abbürsten, nicht waschen), halbieren, kleinere ganz lassen und in die Pfanne geben. Zwiebelgrün waschen und in Stücke schneiden, über die Champignons streuen. Feigen in dünne Scheiben schneiden, obenauf legen und mit Curry bestreuen.  

Deckel auflegen. Bei großer Hitze zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel entweicht. Auf kleinste Einstellung bringen und 12 Minuten dünsten lassen, ohne den Deckel anzuheben. Dann mit Salz bestreuen. Wasser und Dinkel verrühren, hinzufügen und aufkochen lassen, bis die Soße dickt. Vom Herd nehmen und die saure Sahne einrühren.

Wer will, kann das natürlich auch zu Reis, Kartoffeln oder Nudeln als Beilage servieren - das sollte dann für 2 Personen reichen.