Knuspriges Mandutella

100 % Rohkost; Zubereitungszeit: etwa 10 Min; Hauptmahlzeit für 1 Person oder Nachspeise für 2 Personen

Heute hatte ich so einen emotionalen Downer - und was machen wir da alle gerne? (Na gut, nicht alle, aber ich kenne viele, die mir zustimmen werden). Zum Süßen greifen. Nachdem ich 5 Datteln verzehrt hatte, wusste ich - das ist es nicht. Es muss was Schokoladiges her. Ey, diese Kakaobohnen sind da echt der Knüller. Ich habe mir also diese quietschesüße Creme hergestellt (normalerweise stehe ich ja auf etwas dezenter gesüßt) und mit einer Banane gegessen. Und hier kommt das Tolle bei der Rohkost: Ich war satt. Für den ganzen Abend! Wenn ich normalerweise solche "Downer-Anfälle" habe, kann ich den ganzen Abend vor mich hinknabbern, einmal quer durch den Kühlschrank und die Trockenobstvorräte und zurück. Diese Rohkostphase hat wieder mal einige Erkenntnisse für mich parat!

50 g Kakaobohnen
50 g Mandelmus
50 g Honig
2 Esslöffel Aprikosenkernöl (oder ein Nussöl)

Schmeck gut zu einer Banane

Kakaobohnen gründlich zerkleinern Die anderen Zutaten hinzugeben und richtig gut durchdrehen lassen, bis es eine schöne Masse gibt. In eine kleine Schüssel klecksen, braucht keine Deko. Die Creme ist so süß, dass daneben eine Banane fast wie eine Zitrone wirkt :-)