Champgefüllte Tomaten

Hauptmahlzeit für eine Person; Zubereitungszeit ca. 55 Min, davon Backzeit 35 Min; 100 % vegan

4 nicht zu kleine Tomaten (460 g)
20 g Haselnüsse
1 kleine Zwiebel (35 g brutto)
1 Knoblauchzehe
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 gestr. Teelöffel Bärlauchsalz
frisch gemahlener Pfeffer
3 Esslöffel Dinkel

etwas Öl zum Bepinseln
etwas Petersilie

Tomaten mit dem Strauchansatz nach oben aufstellen und waagerecht einen Deckel abschneiden. Wenn die Tomaten nicht fest stehen, vorsichtig unten etwas nachschneiden. Mit einem scharfen Messer den Inhalt von den Wänden lösen, dann mit einem Teelöffel auskratzen (wird noch gebraucht).

Herstellung der Füllung im Zerkleinerer. Bei größeren Mengen sind sicher ein Mixer, eine Küchenmaschine oder ein Thermomix geeigneter.

Haselnüsse fein hacken, geschälte Zwiebel und Knoblauch hinzugeben, zusammen fein hacken. Dann das Tomateninnere untermischen. Öl, Salz und Pfeffer unterrühren. Dinkel flocken und ebenfalls untermischen.

Mit einem Teelöffel die Tomaten reichtlich füllen, die Stellfläche der Tomaten etwas einölen und nebeneinander in eine ofenfeste Pfanne mit Deckel setzen.. Die restliche Füllung mit 200-300 ml Wasser (wer gerne mehr und dünnere Soße liebt, nimmt die größere Wassermenge, dann evtl. nachsalzen) verrühren und zu den Tomaten gießen.


Deckel aufsetzen und auf dem Gitterrost in den kalten Ofen schieben. Bei 225 °C (Umluft) 30 Minuten backen, Ofen ausstellen und 5 Minuten nachbacken. Aus dem Ofen nehmen, eine Tomate vorsichtig mit zwei Gabeln aus der Pfanne heben und auf einen Dessertteller setzen. Etwas Soße hinzugießen und mit Petersilie dekorieren.