Spinatplätzchen

Hauptmahlzeit für eine Person, mit etwas Salat reicht das auch für zwei; Zubereitungszeit ca. 20 Minuten; ergibt 10 Plätzchen; 100 % vegan

260 g Spinat
100 g Dinkel
1 Esslöffel Pesto Rosso (oder 2 Esslöffel Öl)
1 Teelöffel Bärlauchsalz
2 Esslöffel Sonnenblumenkerne
75 g Wasser

Öl zum Ausbacken
1 Tomate

Spinat sehr gut waschen und in einem Sieb ablaufen lassen. Dann klein schneiden, anschließend im Thermomix (1-2 Minuten Stufe 4) oder der Küchenmaschine fein hacken. Dinkel mahlen. Mit Pesto, Salz, Sonnenblumenkernen und Wasser zum Spinat geben, alles miteinander verrühren (Thermomix: 2 Minuten Kneteinstellung).

Öl auf höchster Einstellung in einer Pfanne heiß werden lassen. Es muss soviel Öl sein, dass der Pfannenboden bedeckt ist, das richtet sich auch nach der Pfannengröße. Etwa jeweils einen gehäuften Esslöffel Spinatmasse in die Pfanne geben (Durchmesser 6-7 cm), Deckel auflegen und 3-4 Minuten braten. Vorsichtig wenden, die andere Seite ebenfalls gut backen. Ergibt zwei Pfannenfüllungen.

Die Tomate in Scheiben schneiden, fächerartig auf den Tellerrand legen. Die Plätzchen daneben legen.