Schoko-Bananencreme

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit: etwa 10 Min; Nachtisch für 2 Personen

Ich fand die Creme lecker, dem Kollegen war es etwas zu "säuerlich" oder "bitter" / "massiv", obwohl sehr süß. Nach einiger Diskussion hatten wir es raus: zu viel Kakaoanteil, um für ihn ein absolutes Topprodukt zu sein. Hat ihm geschmeckt, aber nix, was er unbedingt gerne wiederholt hätte :-) Übrigens: Beim Süßen mit rohem Agavensaft ist zu beachten, dass die Süße mit der Zeit noch stärker wird. Also nicht zu süß abschmecken!

50 g Kakaobohnen Rohkostqualität
50 g Weinbeeren
1 Esslöffel Sesamöl
1 Messerspitze gem. Vanille
1 Banane (185 g brutto)
2 Esslöffel roher Agavensaft (32 g)
 1 Teelöffel Maulbeeren Rohkostqualität

Zubereitung beschrieben im Thermomix. Ich war in Eile, daher waren die Rosinen nicht ganz zerkleinert - die Menge war zu klein. Sonst würde ich es mit Gareinsatz zubereiten.

Die Kakaobohnen fein mahlen (2 Minuten Stufe 10). Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut vermengen (1-2 Minuten Stufe 4). Auf zwei Schüsselchen verteilen, in die Mitte ein paar Maulbeeren geben. Mindesten 30 Minuten kalt stellen.