Gemüseauflauf mit Hafernudeln

Nudelkochzeit frisch: 4 Minuten; für den Auflauf habe ich etwa ein Drittel der Nudelmenge verbraucht (1 Person).
Dies ist die Lösung für eine Aufgabe, die mir im Rahmen eines Wettbewerbs gestellt wurde.
Ich wollte eigentlich jetzt mal meine Nudelmaschine einweihen.... aber mir war das einfach zu lästig, anschrauben, saubermachen, vermutlich hinterher nochmal akribisch säubern... das vertage ich auf ein andermal. Wenn der Nudelteig fertig ist, geht der Rest schnell (etwa 15 Minuten), ohne Backzeit.
Hauptmahlzeit für 1 Person

Nudeln:
100 g Emmer
50 g Nackthafer
1 TL Kräutersalz
1 EL Sesamnöl
70 g Wasser
Mehl zum Ausrollen

Auflauf:
etwas Öl zum Einfetten der Auflaufform
1/2 kleiner Blumenkohl (220 g)
3 Stangen Spargel (130 g netto)
75 g Sahne
210 Spargelkochwasser  (hatte ich noch vom Vortag; oder Wasser)
je eine Prise Muskat, Kümmel, Koriander, Piment
1 gestr. TL Salz
etwas frisch gemahlener Pfeffer

30 Sonnenblumenkerne
25 g Butter

Die Nudeln:
Getreide fein mahlen. Mit Salz mischen. Mit Öl und Wasser einen nicht zu weichen Teig kneten. In eine Plastiktüte wickeln und 2 Stunden ruhen lassen.

Den Teig halbieren und auf einer glatten Fläche auf ca. 30x30 cm ausrollen. Den Teig ab und zu umdrehen, immer wieder anheben, um zu kontrollieren, dass er nicht an der Unterlage klebt. Immer wieder ganz dünn bemehlen. Den Teig mit einem Teigrädchen in Streifen schneiden, diese nochmals kürzen.

Nicht benötigte Nudeln trocknen (z.B. im Dörrautomaten). Die getrockneten Nudeln in einem Glas oder einer Metalldose aufbewahren.

Auflauf:
Eine Auflaufform einfetten. Spargel in dünne Scheiben schneiden, den Boden damit auslegen. Mit einer Schicht Nudeln belegen. Blumenkohl waschen und in Scheiben schneiden, eine Hälfte auf die Nudeln geben, wieder eine Schicht Nudeln darüber geben und mit dem restlichen Blumenkohl abschließen.
Sahne, Kochwasser, Gewürze, Salz und Pfeffer verquirlen und über das Gemüse geben. Deckel auflegen.
Auf dem Gitterrost in den auf 175 °C vorgeheizten Ofen (Umluft) einschieben (ich hatte vorher Brot gebacken), auf 225 °C stellen und 20-25 Minuten backen (bei 25 Minuten wird das Gemüse schön weich, nicht bissfest). Die Sonnenblumenkerne flocken, über das Gemüse streuen und mit Butterflöckchen belegen. Ohne Deckel weitere 15 Minuten backen.

Mit etwas Petersilie dekorieren (zum Farbkontrast).

Die Aufgabe war auch "cremige Soße" gewesen. Ich weiß nicht, ob diese Soße jedermann cremig genug ist. Natürlich kann man nur Sahne als Flüssigkeit nehmen oder 100 g Wasser durch 150 g Creme fraiche usw. ersetzen. Mir ist das einfach im Moment zu fettig. Wer keine frischen, sondern getrocknete / gekaufte Nudeln nimmt, muss ausprobieren, ob nicht 50 g Flüssigkeit mehr besser sind.

Ansonsten: Sehr lecker. Auch die ungewohnte Kombination von Spargel und Blumenkohl erwies sich als Erfolg.