Rübstiel-Lasagne fixfertig

Hauptmahlzeit für eine Person; Zubereitungszeit ca. 55-60 Min, reine Arbeitszeit ca. 25 Min; 100 % vegan

Teig:
65 g Dinkel
1 gute Prise Salz
2 Teelöffel Olivenöl
30 g Wasser

Soße:
1 Esslöffel Cashewnussmus
1 gestr. Teelöffel Gemüsesalz
1/2 gestr. Teelöffel Schabzigerklee
300 g Wasser

Gemüse:
200 g Rübstiel (brutto 235 g)

Topping:
25 g geriebenes Brot / Paniermehl
25 g Olivenöl

Dinkel fein mahlen, mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Dann in einer Kugel ruhen lassen, bis alles andere vorbereitet ist. Die Soßenzutaten im Zerkleinerer gut miteinander mischen.

Vom Rübstiel die Wurzelendstücke abschneiden. Gut waschen, abtropfen lassen und trocken schleudern. In kleine Stücke schneiden. Eine Lasagneform mit Olivenöl auspinseln. Etwa 1/4 der Soße hineingießen, etwa die Hälfte des Rübstiels darauf legen. Teig dünn ausrollen, sodass er in die Form passt (eventuell mit ein bisschen Streumehl). Auf das Gemüse legen, das restliche Gemüse darüber legen. Die restliche Soße darüber gießen. Das Paniermehl darüber streuen und mit Olivenöl beträufeln.

Auf dem Gitterrost in den kalten Ofen schieben. 15 Minuten auf 250 °C (Umluft) backen, dann auf 175 °C stellen und weitere 15 Minuten backen (Hinweis: dann ist der Rübstil allerdings noch nicht wirklich weich, entweder also die Temperatur nur auf 225 °C absenken oder 5 Minuten länger im Ofen lassen).