Rübstiel mit Hirsenudeln

Nudelkochzeit frisch: 4 Minuten; Nudelmenge reicht für 1 Portion
Wenn der Nudelteig fertig ist, geht der Rest schnell (etwa 20 Minuten) bei Vorerhitzen des Kochwassers in einem Wasserkocher.
Hauptmahlzeit (ausreichend, aber nicht superüppig) für 1 Person

Nudeln:
40 g Hirse
25 g Emmer
2 Teelöffel Olivenöl
30 g Wasser
1 Prise Salz
Mehl zum Ausrollen

Rübstiel:
320 g Rübstiel brutto
1 gute Prise Salz
150 g Wasser
3 Esslöffel Sahne
1 Esslöffel Dinkelmehl

Die Nudeln:
Getreide fein mahlen. Mit Salz mischen. Mit Öl und Wasser einen nicht zu weichen Teig kneten. In eine Plastiktüte wickeln und 45 Min ruhen lassen.

Den Teig auf einer glatten Fläche auf ca. 25x25 cm ausrollen. Den Teig ab und zu umdrehen, immer wieder anheben, um zu kontrollieren, dass er nicht an der Unterlage klebt. Immer wieder ganz dünn bemehlen. Dann den Teig mit einem Teigrädchen in Streifen schneiden.

Kochen der frischen Nudeln: Genügend Salzwasser mit 1 EL Öl zum Kochen bringen, Nudeln hineingeben und sprudelnd 4 Minuten kochen. In ein Sieb gießen, kurz kalt abspülen.

Rübstiel
Gemüse gut waschen, in feine Streifen schneiden. Wasser in einen Topf geben, Gemüse darauf legen. Deckel auflegen und bei höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel entweicht, auf kleinste Einstellung drehen und 15 Minuten dünsten. Sahne mit Mehl verrühren, hinzugeben und nochmals aufkochen. Mit Salz würzen.

Das Essen:
Die Häfte der Nudeln und des Rübstielgemüses nebeneinander auf einen Teller geben.