Gemüsepfanne grobb & flott mitt Dipp

100 % vegan; Hauptmahlzeit für eine Person; Zubereitungszeit: 25-30 Minuten
Der Trick an diesem Essen ist, dass es kaum Arbeit macht; wer auf den Dip verzichtet, hat vielleicht 5 Minuten Arbeitszeit. Ich konnte die Wartezeit gut nutzen, um die Küche aufzuräumen. Und lecker war's ohnehin. Außerdem war ich froh, endlich mal eine kalte Soße zu haben, die nicht auf saurer Sahne oder Schmand basiert - ich hab's im Moment nicht so mit den fettigen Milchprodukten.

Gemüse:
3 EL Wasser
3 EL Olivenöl
1 TL Gemüsebrühextrakt

150 g Champignons
50 g Fenchel
150 g Möhren

Dip:
2 Frühlingszwiebeln mit Grün (65 g)
3 EL Olivenöl
1/2 Zitrone
1 TL Kräutersalz
4 Aprikosen (115 g brutto)

Wasser, Öl und Gemüsebrühextrakt in eine Pfanne geben, verrühren. Pilze unzerkleinert als erste Schicht hineinlegen. Möhren längs vierteln, Fenchel in Stücke schneiden und auf die Pilze geben. Deckel auflegen, bei starker Hitze zum Kochen bringen, bis Dampf austritt. Auf kleinste Stufe stellen und 20 Min dünsten, ohne den Deckel zu öffnen.

Für den Dip die Frühlingszwiebeln grob zerkleinern, die Aprikosen entsteinen und dann alle Zutaten miteinander pürieren (z.B. im Zerkleinerer). Zu der Gemüsepfanne servieren.

Ich brauchte keine Beilage dazu, aber sicher passt ein lockeres Brot gut dazu. Auch wenn es auf dem Foto trocken aussieht - das Gemüse war herrlich saftig!