Roggenspitzenkeim

Frühstück für 1 Person; 100 % vegane Rohkost; 4 Tage vorher Roggen keimen und trocknen.
250 g Roggen in einer großen Schüssel morgens in Wasser einweichen, bis abends stehen lassen. Dann Wasser abgießen, durchspülen. Zwei Tage (48 Stunden) morgen keimen lassen, ab und zu mit der Hand durchrühren. Dann auf einem Backblech bis zum nächsten Morgen antrocknen lassen, über Nacht (12 Stunden) bei 40 °C  im Dörrautomaten trocknen. Auch hierfür wieder einmal herzlichen Dank an Frau Sylvia Schüttler, die immer super viele tolle Tipps bereit hält, vor allem wenn es um Rohkost geht!

3 Esslöffel Sechskorngetreide
1 Apfel (100 g)
1 Nektarine (120 g netto)
1 Esslöffel getrocknete Roggenkeime
1 Esslöffel Sonnenblumenkerne

Abends:
Sechskorngetreide mit Wasser bedeckt über Nacht quellen lassen..

Morgens:
Apfel und Nektarine ohne Stein in kleine Stücke schneiden, mit dem Schrot vermischen. Die Roggenkeime vorsichtig flocken (ich gieße immer ganz vorsichtig nach, maximal die Menge eines Teelöffels) oder mit dem Zerkleinerer zerhacken, in die Mitte streuen. Sonnenblumenkerne am Rand verteilen.