Drei-Rot-drei-Grün-Keine-Fallenlassen

100 % vegan; Zubereitungszeit: 15 Minuten; Hauptspeise für eine Person

Dressing:
1 Teelöffel Kürbiskernmus (20 g)
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
2 Esslöffel Himbeer-Balsamico (oder Apfelessig)
2 Esslöffel Wasser
1 gestrichener Teelöffel Kräutersalz

Feste Zutaten:
1 Rote Bete (175 g netto)
1 größere Tomate (115 g)
8 grüne Oliven
2 Esslöffel rote Johannisbeeren
1 Esslöffel gehackter Schnittlauch

Die Dressingzutaten in einer kleinen Schüssel mit einem Löffel verrühren, bis sich eine homogene Soße ergibt.

Rote Bete unter fließendem Wasser gut abbürsten, die Enden abschneiden und die Knolle fein raffeln (im Zerkleinerer oder mit einer Reibe). In die Mitte eines flachen Esstellers häufeln. Tomate halbieren, die Hälften in Scheiben schneiden. Jeweils eine Hälfte gefächert rechts und links neben die rote Bete legen. Oliven achteln, je vier Hälften auf eine Seite zwischen die Tomaten legen. Johannisbeeren auf und zwischen die Oliven und Schnittlauch auf die Tomaten streuen. Entweder getrennt mit der Soße servieren oder Soße mit einem Löffel auf der Frischkost verteilen.

Besonders gut schmeckte mir der Salat, als ich dann alles durcheinander gemischt habe - sah dann nicht mehr so schön aus, stellte sich aber als sehr leckere Mischung heraus.