Hokkende Blumenbohnen mit Soße

Zubereitungszeit: ca. 25 Min; gute Hauptmahlzeit für 1 Person (2 Teller); vegan

50 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt (oder weglassen)
1 Stück Blumenkohl (215 g netto)
1/2 (270 g) Hokkaidokürbis (netto 205 g)
150 g grüne Bohnen (brutto)

Soße:
30 g Cashewnussmus
Saft von 1/2 Limone
1 gestr. TL Gemüsesalz oder normales Salz
1/2 gestr. TL Karibikgewürzmischung (Brecht)
1/2 gestr. TL Curry
50 g heißes/kochendes Wasser

50 g Wasser mit Gemüsebrühextrakt in eine Pfanne geben. Blumenkohl eventuell säubern (meiner war zum Glück tierfrei <g>; sonst muss man ihn eine Weile in Salzwasser legen) und in Röschen zerteilt in eine Hälfte der Pfanne geben. Kerne aus dem Kürbis nehmen, Kürbis in Streifen schneiden (ungeschält) in die zweite Pfannenhälfte legen. Von den Bohnen die Enden abknipsen, in 5 cm lange Stücke schneiden und zwischen Blumenkohl und Kürbis legen..

Deckel auflegen und auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel entweicht. Auf kleinster Einstellung 16 Minuten dünsten. Dabei den Deckel nicht anheben.

Die Soßenzutaten mit einer Gabel gut glattrühren. Einen Teil in der Pfanne über das Gemüse geben, den Rest für die zweite Portion überlassen.