Gurkenspaghetti mit rötlicher Soße

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit ca. 15-20 Min; gute Hauptmahlzeit für eine Person

Soße:
2 Esslöffel Zitronensaft
3 Esslöffel Wasser
15 g Mandelmus Rohkostqualität
1 Tomate (80 g)
3 dünne Scheibchen Ingwer (2 g)
1 kleine Knoblauchzehe (4 g)
2 Teelöffel Olivenöl
2 Teelöffel Canyu Bio-Hanfsoße*
1 Prise Salz
120 g Hokkaidokürbis (netto, d.h. ohne Kerne, aber ungeschält)

Gemüse:
200 g Schlangengurke
etwas Schnittlauch
4 schwarze Oliven

* siehe Austauschtabelle 

Dressing im Mr. Magic (oder Zerkleinerer usw.) herstellen. Die Zutaten (Tomate und Kürbis etwas kleingeschnitten) in den Becher geben und solange mixen, bis sich eine schöne sämige Soße ergibt.

Gurke mit einem Lurchspiralschneider in feine Streifen schneiden (geht natürlich auch mit Scheiben, gibt dann nur optisch nicht so viel her), auf einen Dessertteller häufeln, Soße drüber gießen. Schnittlauch darüber streuen, 4 Oliven an die 4 Ecken legen.

Ich habe von der Soße noch einiges über - das wird sicher auch ein leckeres Salatdressing, mit etwas Zitronensaft und einem Pesto.