Möhrenraffelei mit 3 Soßen

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit ca. 10-15 Min; Hauptmahlzeit für ein Person
Im Grunde war das Essen sehr einfach herzustellen - die Zutaten klingen nur etwas exotisch. Ist halt das, was ich im Kühlschrank habe :-) Wer andere Dinge im Kühlschrank hat, nimmt die. Gerade beim Öl ist das nicht so wichtig, dass es drei Sorten sind. Die Pestos sollten schon verschieden sein.
Den Aufwand mit den drei Soßen habe ich betrieben, weil dies mein "Abschiedsessen" von der Herbstrohkost war (5 Wochen diesmal).

Soße 1:
1 Teelöffel Löwenzahnpesto
1 Teelöffel Thymianöl (oder Olivenöl)
2 Teelöffel Zitronensaft
2,5 Esslöffel Wasser

Soße 2:
1 Teelöffel Hokkaidopesto
1 Teelöffel Rosenöl (oder Sonnenblumenöl)
2 Teelöffel Zitronensaft
2,5 Esslöffel Wasser

Soße 3:
1 Teelöffel Pesto für Jedermann 
1 Teelöffel Pfefferöl (oder ein neutrales Öl)
2 Teelöffel Zitronensaft
2,5 Esslöffel Wasser

Feste Zutaten:
100 g Eisbergsalat
215 g Möhren
1 kleiner Apfel (75 g)
etwas Petersilie

* für Ersatz siehe Austauschtabelle

Die Soßenzutaten jeweils in eine kleine Schale geben und verrühren.

Eisbergsalat in Streifen schneiden, einen Teller damit auslegen, die Mitte frei machen. Möhren fein raffeln (z.B. Thermomix 20 Sekunden Stufe 4, 2 Sekunden Stufe 6). In die Mitte des Salats häufeln. Apfel vierteln und in Spalten schneiden. Die ausgefächerten Spalten an vier Stellen an den Möhrensalat legen. Den Rand mit etwas Petersilie belegen.