Flockenpizza mit Rosenkohl und Möhren

Vegan; EINFACH UND SCHNELL; Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten, davon 10 Minuten Arbeitszeit

Teig:
90 g Nackthafer
1 Esslöffel Sonnenblumenöl
90 g Wasser
1 gestr. Teelöffel Kräutersalz

Belag
100 g Rosenkohl (netto)
100 g Möhren
1 Tomate (85 g)
40 g feine Zwiebelringe

40 g Erdnüsse
1 geh. Teelöffel Pesto für jedermann *
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Messerspitze Knoblauchpaste *
50 g Wasser

* Siehe Austauschtabelle

Teig:
Als erstes den Ofen auf 175 °C stellen (Heißluft). Hafer flocken. Mit den anderen Teigzutaten verrühren. Einen feuerfesten Teller mit höherem Rand (eine Pieform) mit Öl einpinseln. Den Teig darauf glattstreichen.

Belag:
Geputzten und gewaschen Rosenkohl mit der Möhre in feine Scheiben schneiden (z.B. mit der Küchenmaschine) und mischen. Auf dem Teig verteilen. Tomate in dünne Scheiben schneiden, das Gemüse damit bedecken. Obenauf die Zwiebelringe legen.

In den heißen Ofen schieben, 10 Minuten backen.

In dieser Zeit den flüssigen Belag zubereiten. Dafür die Erdnüsse fein mahlen und dann mit den restlichen Zutaten in einem Mixer gut vermischen (z.B. einem Magic Maxx). Auf die heiße Pizza streichen und noch 15 Minuten backen.

Der Teig war diesmal auch trocken genug. Das Gemüse hätte evtl. noch etwas länger garen können. Für Freunde des etwas Bissfesten war es ideal.