Gefüllte frische Feigen

Nachtisch für 1 Person
Diesen Nachtisch kann man in jedem 5-Sternehotel anbieten - sieht toll aus und schmeck superlecker. Dabei noch exotisch und extravagant.
Wer statt Honig rohen Agavendicksaft nimmt, erhält eine vegane Nachspeise. Wer bei allen Zutaten (also auch den Nüssen) auf Rohkostqualität achtet, erhält eine rohköstige Nachspeise.

1 frische Feige
30 g Erdnüsse
15 g Honig (1 Teelöffel)
1/2 Teelöffel Zitronensaft
1 Messerspitze Vanille gemahlen
1 Prise gem. Kardamom
1 Teelöffel Sesam ungeschält
1 Erdbeere

Den kleinen Stiel von der Feige, oben einen Deckel abschneiden. Die Erdnüsse fein mahlen (z.B. im Mr. Magic) Honig, Zitronensaft und Gewürze hinzugeben. Das Innere der Feige vorsichtig herauslöffen (auch aus dem Deckel) und ebenfalls hinzugeben. Alles gut im Mixer vermischen.

Eventuell die Feige von unten etwas begradigen, damit sie fest steht. Die Füllung in die leere Feige geben, so dass oben ein kleiner Hügel entsteht. Den Deckel schräg aufsetzen, auf die Schnittstelle des Stiels noch einen Klecks Füllung geben. Auf eine Untertasse setzen und dann mit etwas Sesam so bestreuen, dass auch ein Teil auf die Untertasse fällt. Die Erdbeere halbieren und die Hälften mit der Schnittstelle nach unten legen.