Grüne Kürbiscremesuppe

100 % vegan
Hauptmahlzeit für 1 Person (2 gut gefüllte Teller); Zubereitungszeit ca. 20-25 Minuten
Vorbereitung: 3-4 Tage Linsen keimen lassen (nur für die Dekoration wichtig)

Hier kommt der Thermomix mal wieder so richtig zur Geltung, weil ich alles nicht nur in einem Gerät machen kann, sondern auch jegliche Überwachung flach fällt.

1 Kartoffel mittelgroß (110 g)
200 g Hokkaida-Kürbis (netto mit Schale)
1 Zwiebel (58 g brutto)
1 Knoblauchzehe
300 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt
35 g Kürbiskernmus * (wer anderes Nussmus nimmt, bekommt nicht die schöne grüne Farbe)

2 Teelöffel Thymianöl *
1 gestr. Teelöffel Kräutersalz

30 g gekeimte Linsen

Kartoffel unter fließendem Wasser gut abbürsten, in dicke Scheiben schneiden. Kürbis in grobe Stücke schneiden, Zwiebel schälen und vierteln, Knoblauchzehe schälen. Das Gemüse mit dem Kürbiskernmus und dem Gemüsebrühextrakt im Thermomix zerkleinern (1 Minute Stufe 4). Wasser hinzugeben und garen (100 °C, Stufe 2, 15 Minuen; sobald die Suppe "brodelt", auf 90 °C stellen, das war bei mir nach ca. 7-8 Minuten der Fall).

Nach Ende der Kochzeit Öl und Salz hinzugeben. 10 Sekunden auf Stufe 10 pürieren. Auf dem Teller mit ein paar Linsenkeimen bestreuen.